Hochzeitsfotobuch

By | 10. Dezember 2013

Kaum ein privates Ereignis wird so ausreichend mit Fotos dokumentiert wie eine Hochzeit. Der Wunsch diesen Höhepunkt im Leben für immer in einem Fotobuch festzuhalten ist da nur verständlich. Damit ein solches Album auch so einzigartig wie möglich wird, sind Kreativität und Planung gefragt.
Das Problem mit Fotostudios

Hochzeiten finden das ganze Jahr über statt. Absolute Pflicht ist dabei für viele das Engagement eines Fotografen. Doch hier ist Vorsicht geboten. Nicht selten gibt es nach der Hochzeit böse Überraschen über die Bilderrechte. Wer vor hat ein individuelles Hochzeitsalbum zu erstellen, sollte vorher abklären, ob der engagierte Fotograph auch digitale Fotos zur weiteren freien Nutzung zur Verfügung stellt. Oftmals ist es leider so, dass man die Profifotos nur als fertiges Paket oder festes Hochzeitsbuch beim Fotografen kaufen kann. Eine individuelle Gestaltung ist hier leider nur in Einzelfällen möglich. Doch es gibt Alternativen um neben Profibildern auch ein individuelles Hochzeitsfotobuch online zu gestalten.

So kommt man günstig zum individuellen Hochzeitsfotobuch

Online Fotobücher liegen im Trend. Und die verschiedenen Anbieter wie CEWE, Fotobuch.de, Fujidirekt und viele weitere bieten auch für ungeübte viele Möglichkeiten ein individuelles Hochzeitsfotobuch zu gestalten. Alles was es dafür braucht, sind gute digitale Aufnahmen. Um diese auch zu bekommen, sollte das Brautpaar oder auch deren Freunde im Vorfeld organisieren, wer auf der Hochzeit zusätzliche Bilder macht. Ob Digitalkamera oder Handykamera spielt dabei keine Rolle. Je mehr Leute Fotos machen und diese für das Fotobuch zur Verfügung stellen, desto besser. Es entstehen viele lustige Schnappschüsse und eingefangene Momente, die nicht gestellt sind. Die meisten solcher Aufnahmen sind viel schöner als Profiaufnahmen, da diese Bilder privater sind und zudem charmante Fehler aufweisen. Falsche Beleuchtung oder unscharfe Bilder können durchaus die Erinnerung an eine fröhliche Party-Nacht besser wieder ins Gedächtnis rufen, als zugute und peinliche Bilder von einem Haufen sehr erheitertet Gäste.
Besondere Ideen für das eigene Fotobuch zur Hochzeit

Besonders schön ist es, wenn der Hochzeitstag von Braut und Bräutigam in einem Hochzeitsfotobuch von Anfang an dokumentiert wird. Und zwar von beiden Blickwinkeln. Dazu braucht es eine gute Freundin der Braut und den besten Freund des Bräutigams. Es ist interessant Vorher- und Nachher Bilder zu vergleichen und alle kleinen Pannen wie zum Beispiel ein verpatztes Make Up genau zu dokumentieren. Später werden besonders diese Bilder lustig anzusehen sein. Eine besonders romantische Idee für ein Fotobuch zur Hochzeit ist auch die persönliche Liebesgeschichte des Brautpaares. Alle wichtigen Stationen des Paares vom Kennenlernen, dem ersten gemeinsamen Urlaub bis hin zur Hochzeit können hier in einer Bilderbuchgeschichte festgehalten werden. Ein solch persönliches Fotobuch nimmt man immer wieder gerne zur Hand.

Hinterlasse eine Antwort